Jörgs Webnotizen

lorem mit abschließendem Umbruch

Mit einem Lorem-Ipsum-Generator werden bekanntlich (pseudo-lateinische) Blindtexte erstellt, mit denen Layout-Vorlagen befüllt werden können. Für die Erstellung von Lorem-Ipsum-Texten direkt in der Konsole habe ich mir unter Debian mittels aptitude das Perl-Tool libtext-lorem-perl installiert. Aufgerufen wird dieses durch den Befehl lorem, die Anzahl der Absätze kann durch den Parameter -p festgelegt werden. Leider wird nach dem letzten Absatz kein Umbruch eingefügt, so dass der folgende Prompt hinten dran „klebt“.


joerg@debian:~$ lorem -p 2
Asperiores sed officiis sunt totam cum dolorem. Quia et voluptatem maiores
debitis aliquam rerum sint rerum. Quisquam quis quo qui corporis blanditiis.
Qui possimus veritatis sed fugit. Quia quo qui consequatur voluptas et
voluptatem error.

Ex molestiae aut est. Accusantium et amet vel molestiae harum. Id facilis ab
suscipit laudantium dignissimos ipsa dolorum. Nostrum sequi sed omnis
voluptatibus labore labore qui porro. Maiores et porro rerum voluptatem sint
ducimus laborum pariatur.joerg@debian:~$

So ist es auch etwas umständlich, den Blindtext (ohne Prompt) schnell zu kopieren.

Als Workaround habe ich deswegen in der Datei ~/.bash_aliases eine Funktion ipsum() definiert, die noch einen Umbruch ans Ende des erzeugten Textes anfügt:


ipsum() {
    lorem "$@"; echo
}

Ein Aufruf von ipsum kann dann mit denselben Parametern erfolgen wie lorem:


joerg@debian:~$ ipsum -p 2
Nisi est et excepturi totam voluptatem totam. Dignissimos officia voluptatem
itaque nulla praesentium. Est ut neque dicta nobis cumque maxime officiis et.

Inventore qui autem nihil ut minima mollitia ut quis. Veritatis et sunt
distinctio. Eos minima repellat hic ipsa et ut ea. Cum aut similique quos.
Delectus nihil fugiat quia.
joerg@debian:~$
Tags: Bash